Susannes Blog

Wir verstehen letztendlich alle wenig – ob guthörend oder nicht

„Hast du mich absichtlich nicht gehört?“

Okay, das, was ich nicht gehört habe, hätte ich gewiss auch nicht hören wollen, nämlich was mit runter ins Auto zu nehmen.

Fakt ist, ich habe nicht mal ansatzweise mitbekommen, dass nach mir gerufen wurde.

Für jemanden mit einem 1A Hörvermögen ist sehr schwer nachzuvollziehen, dass das Hören für schwerhörige Menschen ein bewusster Prozess ist, dem alle oder zumindest ein Großteil der Aufmerksamkeit gewidmet werden muss.

Ein wenig später hörte ich folgenden Satz „Manchmal habe ich schon das Gefühl, dass du was nicht hören möchtest!“. Auch das stimmt, allerdings gilt meist ebenso, dass keine Absicht dahinter liegt! Wenn ich hingegen bewusst etwas nicht hören möchte, wie ein heute neben mir geführtes Telefonat, das mir unangenehm war, dann drehe ich meine Hörgeräte ab und wenn das nicht reicht, um die Stimmung von mir fernzuhalten, singe ich vor mich hin. Ich weiß mir zu helfen.

Es ist nicht mehr so wie früher. Da ging das Hören und Verstehen völlig nebenbei ohne jedweder Aufmerksamkeitslenkung. Nebengeräusche waren ebenso wenig ein Thema wie eine schlechte Raumakustik oder das Kommunizieren über größere Entfernungen (> 2 – 3m) – die Töne kamen mit Leichtigkeit zu mir und formten sich mühelos zu Worten, zu Sätzen bis hin zum Verstehen.

Ich will es mitunter selbst nicht glauben, was ich schon mehrmals hier im Blog geschrieben habe, dass kein/e Guthörende/r je abschätzen kann, mit welchem Ausmaß an bewusst gelenkter Konzentration das Verstehen der Sprache verbunden ist, und in Folge, wie anstrengend verbale Kommunikation ist.

Je nach Stimmung und Blickwinkel, reagiere ich mit Traurigkeit, Wut oder Gelassenheit. Jetzt ist gerade letzteres vordergründig – wie angenehm.

Ich komme in solch einer Situation immer wieder zum gleichen Schluss: es dient dem Wohle aller, wenn wir möglichst oft von Bewertungen anderer absehen, denn wir können immer nur ansatzweise erfassen, was jemanden zu bestimmten Aussagen/Handlungen/Meinungen/Gefühlen, etc. führt und verletzten oder wütend machen können wir uns nur mit unseren eigenen Gedanken. Ganz verstehen können wir jemand anderen demnach nie, ob die Person nun schwerhörig oder guthörend ist und bloß gehört werden will ;).

Jetzt ist mir leicht ums Herz. Das mag ich :)!

Gute Nacht.

Morgen geht es wieder ans Ella Versorgen (die Krallen gehören vor allem geschnitten) und ans Vorbereiten des bevorstehenden und näher rückenden Umzugs.

P.S. Ella ist kein kleiner brauner Teddybär mehr. Sie wird uns mit der Veränderung ihrer Fellfarbe wohl noch länger überraschen – auch mit dem, was sie schon alles kann.

❤ Wer kann dem Blick widerstehen? ❤

Advertisements

Ein Kommentar zu „Wir verstehen letztendlich alle wenig – ob guthörend oder nicht

  1. Hallo meine Liebe!

    Ich verstehe dich total gut. Bei mir ist es mittlerweile so das es mir ganz egal ist was andere Leute über mich denken. Andere Menschen verurteilen leider oft, ob gut hörend, schlecht hörend. Ich glaube das sie sich einfach selbst bestätigt sehen möchten wie toll sie sind. Vielleicht ist das mit der Schwerhörigkeit auch so um sich auf sich selbst zu besinnen. Ich versuche nicht mehr krampfhaft zuzuhören sondern sag entweder ich hab es nicht verstanden oder Klinke mich aus. Bringt absolut nichts die Stirn in Falten zu legen und sich anstrengen. Es ist glaube ich auch der einzige Weg zu mir und ganz im ernst in er erster Linie kommt man selbst und dann die anderen. Es ist alles gut so wie es ist und ich mache einfach das Beste daraus. Dir wünsche ich aus ganzen Herzen das du für dich deinen BESTEN WEG nimmst. Den DU BIST FÜR DICH WERTVOLL. Dir einen schönen Tag. Bis bald – Monika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s